NATÜRLICHE SCHÖNHEIT FÜR ZÄHNE UND ZAHNFLEISCH

Gesunde Zähne, die auch so aussehen – das erreicht die Ästhetische Zahnmedizin. Wir behandeln Ihre Zähne so, dass die natürliche Zahnsubstanz so minimal wie möglich verloren geht
– mit der maximalen optischen Optimierung.

Zur Ästhetische Zahnmedizin gehören Verfahren wie das Bleichen (Bleaching) bei wurzelbehandelten und vitalen Zähnen. Die Korrektur von Zahnfarbe und leichten Fehlstellungen mit Keramische Schalen (Veneers), die einfach auf die natürlichen Zähne aufgesetzt werden, kann beeindruckende Effekte erzielen. Auch das Zahnfleisch kann bei uns mit einem besonders gewebeschonenden, mikrochirurgischen Verfahren optisch korrigiert werden.

Damit die Zahnfüllung nach einer Behandlung so gut wie unsichtbar bleibt, arbeiten wir mit zahnfarbenen Kunststofffüllungen. Müssen größere Teile des Zahns versorgt werden, empfehlen wir vollkeramische Inlays, die bei uns in einer Sitzung computergestützt passgenau mit unserem CAM/CAD-System hergestellt werden.

Zahnfarbene Vollkeramik sieht dem natürlichen Zahnmaterial zum Verwechseln ähnlich und ist sehr stabil und langlebig. Auch Kronen, die über einen behandelten, stark beschädigten Zahn gesetzt werden, können wir in nur einer Sitzung aus Vollkeramik herstellen.

Es gibt alternativ auch Kombinationen aus zahnfarbenen Materialien und Metall, die im Zahnlabor gefertigt werden. Ebenso verhält es sich mit den Brücken, die einen oder mehrere Zähne komplett ersetzen. Wir besprechen ausführlich mit Ihnen, welche Lösung am besten zu Ihnen passt.

Bleaching

WAS HEIßT BLEICHEN VITALER ZÄHNE?

Unter dem Bleichen vitaler Zähne versteht man eine Aufhellung der bestehenden Zahnfarbe mit einem speziell applizierten Bleichgel.
Das Bleichmittel wird direkt auf die entsprechende Zahnoberflaeche aufgetragen. Das Bleichgel muss dann den Zahnschmelz penetrieren und kann nur im darunter liegenden Zahnbein/ Dentin (ist mit Nerven und Gefässen versorgt) wirken. Nur die Dentin-Schicht des Zahnes wird aufgehellt!
– nicht die Oberfläche.

WELCHE GRÜNDE/VORAUSSETZUNGEN GIBT ES ZUR DURCHFÜHRUNG DIESER BEHANDLUNG?

Im Vordergrund der Bleichbehandlung steht in erster Linie der Wunsch der Patientin/des Patienten zur Korrektur der vorhandenen Zahnfarbe. Verfärbungen der Zähne können verschiedene Ursachen haben. Rauchen, Verfärbungen verursachende Nahrungsmittel, Medikamenteneinnahme (Tetracyclin) in der Zahnbildungsphase im Kleinkindalter oder auch schlicht eine altersbedingte Veränderung der Zahnfarbe.

WELCHE RISIKEN GIBT ES BEI EINER BLEICHBEHANDLUNG VITALER ZÄHNE?

Auftretende unerwünschte Wirkungen können eine Reizung des Zahnfleischs sowie eine verstärkte Empfindlichkeit der Zähne gegenüber Kältereizen sein. Sollte eine Temperaturempfinlichkeit eintreten, lässt sich diese mit entsprechenden Präparaten (Elmex-Gelee, Zahnpasten gegen sensible Zähne ) behandeln.
Neuere Untersuchungen weisen jedoch daraufhin, dass der Zahnnerv (Zahnpulpa) durch den Bleichvorgang geschädigt werden kann.

Aus diesem Grund haben wir uns entschlossen ein Bleaching nur noch in Form einer geringeren Dosierung (4-6%) anzubieten. Für diese Art von Bleaching stellen wir Ihnen eine Kunststoff- Schiene her, in die sie das Gel selbst einfüllen.

Diese Art von Bleaching ist wesentlich schonender, dauert zwar länger, führt aber zu demselben Ergebnis.
Bereits vorhandene Rekonstruktionen wie Füllungen oder Kronen können nach einer erfolgreichen Zahnaufhellung farblich unpassend werden und es kann eine Erneuerung notwendig werden.

WIE SIEHT DIE THERAPIE AUS?

Zur optimalen Wirkungsentfaltung der Bleichtherapie sowie zur Entfernung aller verfärbenden Beläge müssen die Zähne als erstes gründlich, möglichst im Rahmen einer Prophylaxebehandlung gereinigt werden.
Zur Herstellung der Kunststoff- Schiene ist eine Abformung der Kiefer erforderlich. Der Zahntechniker stellt dann die Schiene her.
Sie können das Bleichgel in unserer Praxis erwerben. Zuhause füllen Sie das Gel in die Schiene ein und tragen diese für ½ bis 2 Stunden oder auch nachts. Je öfter und länger Sie die Schiene tragen desto besser/ schneller ist das Resultat sichtbar. Sie können jederzeit stoppen, wenn Sie das gewünschte Resultat erreicht haben. Nach etwa 4-6 Wochen täglicher Tragezeit erreicht man in der Regel ein gutes Resultat.
Die Wirkung jeglichen Bleachings geht mit der Zeit wieder verloren, so dass man von Zeit zu Zeit eine Wiederholungsbehandlung machen sollte. (alle 4 Wochen ein bis zwei Tage).

Bei besonders ausgeprägten Tetracyclinverfärbungen ist unter Umständen auch noch eine weitere Therapie mit besonderen zahnoberflächenverändernden Methoden nötig.

GIBT ES ALTERNATIVEN?

Als Alternative zu einer Aufhellung vitaler Zähne ist lediglich die Versorgung mit keramischen Verblendschalen (Veneers) zu nennen. Eine Überkronung zur Erzielung einer anderen Zahnfarbe allein ist nicht mehr zeitgemäß.

Für weitere Informationen sprechen Sie mit Ihrem behandelnden Zahnarzt oder mit uns, wir beraten Sie gerne!

kontaktiere uns

Füllungsbehandlung (Keramik oder Kunststoff) und Amalgam Entfernung

Um durch Karies verursachte Löcher zu verschließen wurde und wird immer noch Amalgam als Füllstoff von vielen Zahnärzten verwendet. Amalgam besteht neben Silber und verschiedenen anderen Metallen zu über 50% aus Quecksilber.

Venners (Keramische Schalen)

Unter vollkeramischen Schalen oder Veneers versteht man einen direkt oder laborgefertigten Überzug der Zahnaußenfläche aus Keramik. Hierfür muss im Gegensatz zu einer Krone wesentlich weniger Zahnsubstanz abgetragen werden. Das damit zu erreichende ästhetische Ergebnis übertrifft das der Kronenversorgung meist deutlich.